Gedankenfetzen

Posts tagged feminismus

Aug 13

Existenzialismus und Feminismus

"Unsere Perspektive ist die der existentialistischen Ethik. Jedes Subjekt setzt sich durch Entwürfe konkret als eine Transzendenz. Es verwirklicht seine Freiheit nur durch deren ständiges Überschreiten auf andere Freiheiten. Es gibt keine andere Rechtfertigung der gegenwärtigen Existenz als ihre Ausdehnung in eine unendlich offene Zukunft. Jedesmal wenn die Transzendenz in Immanenz zurückfällt, findet eine Herabminderung der Existenz in ein “An-sich” und der Freiheit in Faktizität statt. Dieses Zurückfallen ist, wenn das Subjekt es bejaht, eine moralische Verfehlung; wird es ihm auferlegt, führt es zu Frustration und Bedrückung; in beiden Fällen ist es ein absolutes Übel. Jedes Individuum, dem daran liegt, seine Existenz zu rechtfertigen, empfindet sie als ein unendliches Bedürfnis, sich zu transzendieren.” (Simone de Beauvor, le deuxième sexe, Einleitung)


Mar 22

Politik und Soziale Probleme

einfetzengemeinschaft:

“Vielmehr neigen wir dazu, immer dann eine antipolitische Sensiblität zu entwickeln, wenn wir nach politischen Lösungen für soziale Probleme suchen. Vor dieser Neigung müssen wir uns hüten.”

(Linda M. G. Zerilli: Feminismus und der Abgrund der Freiheit)


Feb 19

Feminism

"Mother, what is a Feminist?"
“A Feminist, my daughter,
Is any woman now who cares
To think about her own affairs
As men don’t think she oughter.”

http://thehairpin.com/2012/01/are-women-people


Feb 9

Objektivität

"Objektive Interpretationen - das gibt die Hermeneutik nur vornehmer als ihr schärfster Kritiker Nietzsche zu verstehen - sind "Form[en] des Willens zur Macht." Denn angesichts von Macht, die transsubjektiv verbindlich reglementiert, wie zu interpretieren sei, erscheint der "Fokus der Subjektivität [als] Zerrspiegel" und "die Selbstbestimmung des Individuums 8als) … Flackern im geschlossenen Stromkreis des geschichtlichen Lebens." (Jochen Hörisch, Tauschen, Sprechen, Begehren. Kritik einer unreinen Vernunft, S. 186/187)